Wander  Zeitung   

Fachwarte Wandern in den Landesturnverbänden

 Ausgabe II/2017

Inhalt:

Auf ein Wort . . .
Allgemeine Informationen
Informationen aus den Landesturnverbänden
Aus der Praxis für die Praxis
Verein zur Förderung des Wanderns in den Landesturnverbänden e. V.

  

“Solange es ein Ziel gibt, kann nichts schiefgehen.“
                              
(Weisheit aus Afrika)

Wie bei der Tagung der Landesfachwarte Wandern 2014 in Münsterschwarzach beschlossen, soll die Wander-Zeitung mit halbjährlichen Ausgaben fortgeführt werden. Dabei sagten die Landesfachwarte Wandern zu, mich mit Beiträgen in Wort und Bild aus Veranstaltungen in ihren jeweiligen Landesturnverbänden dauerhaft zu unterstützen. Aus den übermittelten Berichten ist diese Wander-Zeitung zusammengestellt.

                                                                                                                                                                                                                                                                                  
Der Jahn-Wanderweg ist aus derzeitiger Sicht komplett – auch mit Zuwegen - unter folgenden Domains ins Internet gestellt:

www.jahn-wandern-turnen.de

www.jahn-wanderweg.de

Ich verweise noch auf die Internetseite mit allen Informationen zum Verein zur Förderung des Wanderns in den Landesturnverbänden e. V. www.wandervogel-zimmermann.de  hin. Ich würde mich freuen, wenn sich Einzelpersonen oder auch eine Wandergruppe für eine Mitgliedschaft (15 € bzw. 50 €/Jahr) entscheiden und damit unsere Arbeit in Form von Seminaren bei den Landesturnverbänden unterstützen könnten.

Mit herzlichen Grüßen verbleibe ich

Euer Rolf

Allgemeine Informationen

Termine

 

 

zurück zum Inhalt

 zurück zum Inhalt

   

Aus den Landesturnverbänden

Rheinhessischer Turnerbund

 

Badischer Turner-Bund

Demnächst wieder . . .

Westfälischer Turnerbund

Demnächst wieder . . .

                                                                                                                zurück zum Inhalt

                                                                                                                                                                                                           

zurück zum Inhalt

Aus der Praxis... für die Praxis . . .

Der Wald - die „Turnhalle" der Wanderer

Fortsetzung  Ausgabe, II. Halbjahr 2017:

Bei manchen geht es auch ohne Partner
Fortpflanzung bei Tieren

Alle vier Fortpflanzungs- (Vermehrungs-) formen, die wir bei den Pflanzen kennenlernten: Ungeschlechtliche, ein- und zweigeschlechtliche sowie zwittrige, finden wir auch im Tierreich vertreten.

Zweigeschlechtliche Fortpflanzung:
Von dieser im Tierreich weitaus häufigsten Vermehrungsform wollen wir hier zunächst nur die ersten drei Phasen betrachten:
Partnerfindung, Werbung und Paarung. Den darauf folgenden Brutfürsorge- und Brutpflegemaßnahmen sei ein eigenes Kapitel gewidmet. Bei der Partnerfindung der Tiere sind, im ganzen betrachtet, die Augen weniger wichtig als die Ohren und die Nase. Das Erzeugen und Hören von arteigenen Tönen und Tonfolgen finden wir hauptsächlich bei den Heuschrecken, Grillen, Zikaden, Fröschen und Vögeln. Die Anlockgesänge werden dabei fast ausschließlich von den Männchen erzeugt. Die meisten Landinsekten und Säugetiere verwenden dagegen zur Geschlechterfindung arteigene Düfte (Pheromone). Jeder Schmetterlingssammler weiß, dass er mit einem noch unbegatteten weiblichen Falter über Kilometer hinweg die zugehörigen Männchen anlocken kann, weil das Weibchen einen Sexualduftstoff produziert, den das Männchen noch in unglaublich geringer Konzentration mit seiner Fühler-Riechorganen wahrnimmt. Bei den Borkenkäfern sind es meist beide Geschlechter, die arteigen Duftstoffe aussenden, weil bei ihnen die Zusammenführung möglichst vieler Artgenossen an einem neu entdeckten Brutplatz im Vordergrund steht. Man sprich daher auch von Versammlungs-(Aggregations-) Pheromonen. Sobald aber der Brutplatz, also ein zur Brut tauglicher Stamm oder Baumstumpf, mit Borkenkäfern gesättigt ist, schlägt das Anlock- in ein Abwehr-Pheromon um. Die Forstschutz-Fachleute sind dabei, sich die Borkenkäfer-Pheromone zunutze zu machen, um mi ihrer Hilfe diese Schädlinge ohne Gifteinsatz zu bekämpfen.

Nach der Partnerfindung beginnen in zahlreichen Fälle die Männchen mit einer Werbung, die viele Forme annehmen kann: Aufrecht tanzt der Hase um die Häsin herum - mit eigenartigen Bewegungen, Tönen und Federspielen balzt der Auerhahn vor einer Henne oder der Birkhahn vor mehreren Hennen - mit einem Nahrungstier als Hochzeitsgeschenk schmeichelt sich der Rotrückenwürger bei einem Weibchen ein. Die Anlock rufe der Singvögel gehen in einen Werbungs-(Balz-) Gesang über.

Weniger bekannt ist, dass es auch bei Insekten und Spinnen hochinteressante Formen der Werbung gibt. So führt der Bockkäfer Notorrhina muricata in Gegenwart eines Weibchens ein Balztrommeln aus: Er beißt sich am Kiefernstamm an einem Stück Rinde fest und stößt rhythmisch mit seinem Körper gegen die Rinde, was ein trommelndes Geräusch ergibt. Das Männchen der Raubfliege Heteropogon lautus fliegt vor dem sitzenden Weibchen auf und ab und wedelt dabei mit seinen weißbehaarten Füßen. Bei den Bohrfliegen der Gattung Urophora, deren Larven in Distelköpfen leben, setzen sich die Männchen durch Rotieren der buntgefleckten Flügel, verbunden mit schaukelnden Körperbewegungen vor den Weibchen ins rechte Licht. Eindrucksvoll ist auch das Werbungsspiel der in Wäldern häufigen Springspinnen (Salticidae): Das Männchen macht vor dem Weibchen mit seinen langen Kiefertastern winkende Bewegungen und tanzt dabei mit gespreizten Beinen hin und her. Nach einer Weile wird das Weibchen davon angesteckt und tanzt mit.

Schließlich kommt es zur Paarung (Begattung, Kopulation) mit dem Ziel der Befruchtung der Eizelle durch eine Samenzelle. Dabei wird im allgemeinen das männliche Begattungsorgan in die weibliche Geschlechtsöffnung eingeführt. Den Männchen der Vögel (mit Ausnahme der Hühnervögel) fehlt ein solches Organ. Hier pressen die beiden Partner ihre Darmöffnungen, die mit den Geschlechtsorganen verbunden sind, aufeinander. Auch die männlichen Spinnen besitzen kein eigentliches Begattungsorgan. An seiner Stelle verwenden sie ihre Kiefertaster (Pedipalpen) für die Spermaübertragung.

. . . wird fortgesetzt

                                                                                                                                                           zurück zum Inhalt

Verein zur Förderung des Wanderns in den Landesturnverbänden e. V.

An dieser Stelle wird über die Aktivitäten des Vereins zur Förderung des Wanderns im DTB e. V. berichtet. Unabhängig davon können die Landesfachwarte Wandern immer Themen für Seminarwünsche nennen.

An dieser Stelle wird über die Aktivitäten des Vereins zur Förderung des Wanderns in den Landesturnverbänden e. V. berichtet. Unabhängig davon können die Landesfachwarte Wandern immer Themen für Seminarwünsche nennen.
Der Termin für das nächste Seminar mit dem Thema „Planung von Wandertouren mit dem 3D-Kartenwerk "TOUR EXPLORER“ steht derzeit noch nicht fest.
 

Hiermit wird auf  Wandervogels Shop www.wandervogel-shop.de hingewiesen. Bei speziellen Wünschen nach Turnfestabzeichen zur Vervollständigung von Sammlungen bitte einfach eine Anfrage per Mail stellen.

Weitere Informationen bitte auch auf der Internetseite www.wandervogel-zimmermann.de  abrufen. Bitte diesen Hinweis an Interessierte weitergeben.
 

Jahn-Wanderweg

Vom Förderverein Wandern im DTB e. V. wurden untenstehende Domains erstellt und sie werden auch gepflegt.

Inzwischen haben sich einige Städte mit geschichtlichen Verbindungen zu Friedrich Ludwig Jahn gemeldet und den Wunsch geäußert, die Führung des Jahn-Wanderweges durch ihren Ort entsprechend anzupassen. Vom Grundsatz her bestehen keine Bedenken, spezielle Zugangs- oder Verbindungswege anzulegen; hier wäre aber eine Unterstützung vor Ort durch entsprechende Trassenvorschläge sehr hilfreich. Über Rückmeldungen und konstruktive Vorschläge sowie spezielle Fragen zu einzelnen Seiten freue ich mich schon jetzt und bitte einfach um Kontaktaufnahme per Mail.

www.jahn-wandern-turnen.de 
www.jahn-wanderweg.de 

Über Rückmeldungen und konstruktive Vorschläge sowie spezielle Fragen zu einzelnen Seiten freue ich mich schon jetzt und bitte einfach um Kontaktaufnahme per Mail.


                                                                                                                                                                                                                       zurück zum Inhalt

Impressum

Verein zur Förderung des Wanderns in den Landesturnverbänden e. V.
Zum Kronenborn 12, 53557 Bad Hönningen
Telefon: 02635/1078
Fax: 02635/1260 
Email: info@wandervogel-zimmermann.de 
und info@erlebnis-wandern.de

Netzwerk Wandern: www.erlebnis-wandern.de

Verantwortlich für den Inhalt: Rolf Zimmermann